Wohin mit dem Laub?

Wenige Wochen strahlte Mainz 2015 in besonders bunten Herbstfarben. Die Blätter schienen nach dem heißen und trockenen Sommer besonders bunt und farbenfroh zu sein. Doch einige wenige kalte Nächte reichten aus, um aus dem Leuchtfeuer unansehnliche Laubhaufen entstehen zu lassen.

Die Bäume werfen ihr Laub ab, damit sie nicht austrocknen. Ein großer Baum wirft bis zu 1.000 Liter Laub ab. In kühler Witterung können die Wurzeln nämlich nicht mehr ausreichend Wasser aufnehmen.

Wer im Herbst durch die Mainzer Straßen läuft, sieht auch die Anwohner rechen, fegen und Müllsäcke füllen, um der riesigen Blätterberge Herr zu werden. Tonnen von Herbstlaub werden in Mainz gesammelt und als Biomüll ökologisch verwertet   Natürlich landet dieser Biomüll nicht mehr – wie vor Jahrzehnten – im immer umfangreicher werdenden Hausmüll.

Stattdessen treffen sich die Mainzer in den Mainzer Wertstoffhöfen um über den Laubanfall zu stöhnen und gemeinsam die großen vollen Behältnisse in die sich schnell füllenden Container zu kippen.

 

Text und Foto: Brigitte Klempt

Advertisements